1-2-3-4-5-6 poems are bullshit …

morrison

Die Spoken-Word-Performerin in schwarzem Leder. TJ Dema legt ihre Gedichte auf, dreht die Boxen auf. Verse mit Drive, Rhythmus und Tiefgang.

„The machines don´t care if we live or die.”

Das Publikum so still, auf der Bühne so viel Power in der Poesie. Überleitungen, die wie Teile der Gedichte wirken.

Jedes Gedicht wird eingezählt. 1-2-3-4-5-6.

„Poems are bullshit unless they teach. Poems have no purpose until they reach … someone. I hope my poems have reached you.”

Definitiv. Hat jemand den Applausometer eingeschaltet und die Beifallsstärke gemessen?

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Schnipsel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s