Elements of Lehmann

Lehmann

Ein Sven-Regener-Abend 

6. Dezember 2018 um 19.30 Uhr

im Kukoon

Es gibt genügend Gründe, sich einen Abend lang mit Sven Regeners literarischem Werk zu beschäftigen, in die Texte seiner Lehmann-Trilogie reinzuhorchen und zwischendurch Songs seiner Band „Element of Crime“ erklingen zu lassen. Daher werde ich wie schon 2016 und 2017 mein Veranstaltungsjahr mit einem Sven-Regener-Abend im Kukoon ausklingen lassen. In „Elements of Lehmann“ werde ich Auszüge aus Regeners Romanen lesen, ein wenig zu Leben und Werk erzählen und den einen oder anderen Song einspielen.

Im Mittelpunkt wird an diesem Abend natürlich Frank Lehmann stehen, dieser tragisch-komische Held, den man aufgrund seiner Verschrobenheit und Genügsamkeit einfach mögen muss. Aber auch Karl Schmidt, Frank Lehmanns bester Freund, soll zu Wort kommen. 2013 hat Regener ihn in seinem famosen und inzwischen fürs Kino verfilmten Roman „Magical Mystery“ aus der Versenkung geholt und mit einigen durchgeknallten Techno-DJs auf eine Tournee durch Deutschland geschickt.

Doch damit nicht genug: Im vergangenen Jahr hat Regener mit „Wiener Straße“ einen Roman veröffentlicht, in dem er viele altbekannte Figuren aus seinem Lehmann-Kosmos in neuen Konstellationen versammelt und aufeinandertreffen lässt. Mittendrin: Frank Lehmann und Karl Schmidt.

Mehr zu den beiden und zu all den Storys, die Sven Regener in seinen Romanen und Songs erzählt, gibt es in „Elements of Lehmann“ am 6.12. ab ca. 19:30 Uhr im Kukoon. Der Eintritt ist frei, aber zwischendurch wird ein Hut die Runde machen.

WienerStraße

2 Kommentare

Eingeordnet unter Bremen, Veranstaltungen

2 Antworten zu “Elements of Lehmann

  1. Cora Koltes

    Das ist sehr schön! Ich freu mich drauf! Wiener Straße passt sich sehr gut zwischen den vorherigen Storys aus dem „Lehmann Kosmos“ ein.

    Gefällt 1 Person

  2. Cora Koltes

    Wie schon gesagt: in den „Lehman-Kosmos“ einzutauchen, ist immer wieder ein Vergnügen! Ein ganz besonderes Vergnügen hat mir heute Abend die Unterhaltung zwischen Frank Lehmann und der schönen Köchin Katrin bereitet. Das, mit was auch immer, zu füllende Gefäß namens Leben, das in längenmäßig kurz oder lang empfundenem betrunkenen Sand verrinnt und die schlichte, doch wegweisende Erkenntnis: das das Leben an sich einen Wert hat.
    Das alles in einer angenehmen Atmosphäre erfrischend und liebevoll vorgetragen.
    Es war ein richtig schöner Abend!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s